Barbecue-Grill PG 8527

«SPONSORED REVIEW»

Geschrieben von slash-ignore. Abgelegt in Review, Technik & Gadgets

Wir durften diesen Grill für Alternate testen und waren (bis auf bei 3 Punkten) sehr angetan.
Nachfolgend könnt ihr das Gesamtfazit von mir und meiner Familie nach unserem Test-Grillen lesen.


Der Severin Barbecue-Grill PG 8527

Der in Einzelteilen ins Haus kommende Grill ist – dank einfachem Aufbau – mit wenigen Handgriffen betriebsbereit.

 Unser Grillgut (Fleisch, Würstchen und Gemüse-Spieße) wurde zur vollsten Zufriedenheit gegrillt und machte Hunger auf mehr.

 Gerade bei Grill-Laune trotz schlechten Wetters ist der Severin Barbecue-Grill PG 8527 die richtige Wahl. So kann man sich sein Grillvergnügen direkt ins Haus holen und mit Familie und Freunden lecker genießen – und das ganz ohne lästige Rauchentwicklung, dem Glasdeckel sei dank!

 Der Glasdeckel schließt nämlich perfekt ab und schützt neben unangenehmen Gerüchen auch noch vor leidigen Fett-Spritzern (wer will die schon auf dem Esstisch, dem Laminat oder teurem Teppich?!)

Vom Gewicht her wiegt der Grill zusammengebaut erstaunlich wenig und lässt sich an dem Griff des Glasdeckels sogar sehr gut hochkant transportieren und (ebenso hochkant)auch platzsparend verstauen.

 Jedoch ist der Raum zwischen Grillplatte und Glasdeckel relativ begrenzt, was bei höherem Grillgut (z.B. Spieße)schon mal eng werden kann.

 Der 5-stufige Thermostat (Stufe 1-2 zum Warmhalten der Speisen) hat mit seinen 2.200 Watt die Grillplatte innerhalb weniger Minuten ordentlich angeheizt.

 Die Grillplatte selbst ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Auf der geriffelten Fläche lassen sich super Steaks braten (es ensteht das berühmte Streifen-Muster auf dem Fleisch) und auf der ebenen Fläche kann man wunderbar Gemüse etc. anbraten.

 Durch die Keramikbeschichtung mit Anti-Haft brennt auch wirklich nichts (bzw. kaum) etwas an. Und wenn sich doch mal an 1-2 Stellen etwas “festgesetzt” hat, lässt es sich ganz leicht mit einem feuchten Tuch abwischen.(Achtung: bei Schwämmen die weiche Seite benutzen!)

 Die Reinigung des Grills ist da unserer Meinung nach so ein zweischneidiges Schwert. Einerseits lassen sich Grillplatte, Fettpfanne und Deckel relativ leicht mit Spüli reinigen (Achtung: keine harten Reiniger verwenden!), andererseits ist die Tatsache, dass kein einziges Teil des Grills in die Spülmaschine darf doch ernüchternt. Denn man muss tatsächlich den Grill komplett auseinander nehmen und jedes Teil einzeln reinigen! In der Küche kann das zu einer ganz schönen Sauerei führen, denn die einzelnen Teile des Grills passen auf Grund ihrer Größen nicht wirklich in handelsübliche Einbauspülen, müssen gedreht und gewendet werden – und das fettige Wasser spritzt und spritzt…
Wir haben den Versuch, den Grill in der Spüle zu reinigen sehr schnell aufgegeben und haben lieber die Dusch-Variante gewählt – erst der Grill, dann wir… ;-)

 Ein weiterer Kritikpunkt, der uns am Ende unseres Grillabends auffiel: die Fettwanne ist ca. einen Zentimeter zu weit vorne. Wenn man den Deckel öffnet und sich an diesem Kondenswasser inkl. Fett befindet, kann es passieren, dass diese “Suppe” am Glasdeckel runter und hinten an der Fettwanne vorbei läuft und dann auch noch das Grillgestell selbst eingesaut wird und gereinigt werden muss – oder die “Suppe” landet direkt auf dem Tisch.
Ich war erst der Meinung, mit einer nach hinten 1 cm größeren Fettpfanne könnte man dieses Dilemma beseitigen und habe die Fettpfanne einfach mal weiter nach hinten geschoben – allerdings stößt der Deckel beim Öffnen an die Fettpfanne und schiebt diese automatisch wieder nach vorne. War wohl nichts… :/


Unser Fazit

Trotz der “negativen” Aspekte, was die Reinigung und die Auffangsleistung der Fettpfanne betrifft, können wir den Severin Barbecue-Grill PG 8527 durchaus weiterempfehlen. Er ist halt nicht das Nonplusultra – das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier jedoch stimmig, wodurch man auch für relativ wenig Geld einen recht guten Elektrogrill sein Eigen nennen darf.



Tags:, , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

slash-ignore

Jahrgang 1980 (34) Arbeitstier & Gamer

Kommentare (2)

  • Melchen-testet

    |

    Huhu,

    Also der sieht ja mal richtig schick aus, gefällt mir sehr gut. Am meisten fasziniert mich der Glasdeckel, denn so kann man sich nervige Fettspritzer sparen und alles bleibt sauber und Fettfrei :)

    LG,
    Mel

    Antworten

  • Nadine

    |

    Interessantes Gerät und vom Design her sehr ansprechend :) .

    LG Nadine

    Antworten

Kommentieren