SurfTab Wintron 10.1
Das “Volkstablet” von TrekStor mit Windows 8.1
-> Erster Eindruck | Bericht 1/3

«SPONSORED REVIEW»

Geschrieben von Nessaia. Abgelegt in Review, Technik & Gadgets

Im Herbst 2014 rief Microsoft zum Produkttest des sogenannten “Volkstablet” auf.

Als einer von insgesamt 15 Testern durfte ich das Gerät 3 Wochen lang genauer unter die Lupe nehmen. Nach jeder Woche gab es Aufgaben und Fragen, die man in seinen Testberichten behandeln sollte.

Nachfolgend möchte ich euch nun meine persönliche Meinung in den unterschiedlichsten Kategorien online stellen.


Das Testpaket: der Inhalt

Als erstes erhielten wir ein eher unscheinbares, kleines Päckchen. Ein Tablet passte da nicht rein. Also neugierig geöffnet und drinnen befand sich… eine tolle große Tasse mit Microsoft-Gravur (richtig in die Glasur reingefräst), dazu 2x Kaffee-Pulver und leckere Schoko-Cookies, drei Microsoft Buttons, sowie ein Gutschein für den Windows-Store im Wert von 25€. Das größere Paket mit dem eigentlichen Testprodukt kam nur wenige Tage später.

Hier einmal der komplette Inhalt unserer Testpakete:


Erster Eindruck & Ausstattung

Mit dem SurfTab Wintron 10.1 hat TrekStor in Kooperation mit BILD.de ein Tablet herausgebracht – und das für unter 200€! Das sogenannte Volkstablet.

Mein Sohn fand das Tab gleich auf Anhieb super. O-Ton: “Ooooh, ist das ein Kinder-Laptop? Ist das meiner?” ;-)
Nun ja, erst einmal ist es ein Testgerät. Und zu diesem Test gehören Aufgaben, Fragen und …. Antworten.


Zum Einstieg: die technischen Daten:

  • Intel Atom Z3735F Quadcore mit 1,83 Ghz
  • 2 GB RAM
  • 32 GB Speicher
  • 10,1 Zoll IPS Display mit 1280 mal 800 Pixeln
  • optional mit 3G Modul
  • 2 MP Kamera vorne, 5 MP hinten
  • Windows 8.1 mit Bing
  • Office 365 Personal mit unlimitiertem OneDrive-Speicher für 1 Jahr kostenlos
  • Bluetooth 4.0, n-WLAN, Miracast
  • Fullsize USB, microUSB, microHDMI, microSD
  • Größe: 259x173x9mm
  • Gewicht: 661g (668g mit 3G)
  • Akku, 7.000 mAh, angegebene Laufzeit 7 Stunden
  • Optik & Verarbeitung – Rückseite unterstützt Griffigkeit

Zwar komplett aus Kunststoff gefertigt, macht das Wintron 10.1 dennoch einen sehr guten und stabilen Eindruck. Es ist mit den Maßen von 259 mm x 173 mm x 10 mm zwar nicht gerade super dünn und auch das Gewicht ist mit 661g (668g in der 3G-Variante) nicht gerade wenig, dafür lässt es sich aber sehr gut halten. Die leicht gummierte und genoppte Rückseite unterstützt die Griffigkeit zusätzlich.


Konnektivität – Anschlüsse: alles da, was man braucht?

Welche Anschlüsse am Wintron 10.1 vorhanden sind, wo genau sie sitzen und was ihr damit alles anstellen könnt, erfahrt ihr in folgender Fotostrecke:


Zubehör – Tastatur für Viel-Surfer und Office-Anwender

Zum Lieferumfang gehört das Ladegerät. Ein ordinärer Klinkenstecker. Naja… es tut, was es tun soll. Frage: wäre ein USB- bzw. miniUSB-Ladekabel zu teuer geworden?

Mit in meinem Testpaket war außerdem die seit November 2014 veröffentlichte optional erhältliche Tastatur w101a mit integriertem Mousepad, die für knappe 50€ erworben werden kann. So wird aus dem Wintron 10.1 ganz easy ein Laptop – zumindest optisch. ;-)
Dieses Gimmick ist – zumindest für Viel-Surfer oder Office-Anwender – sehr zu empfehlen.

 


Software – Was ist vorinstalliert?

Auf dem SurfTab Wintron 10.1 kommt eine 32-Bit-Version vom Windows 8.1 mit Bing zum Einsatz. Bing ist standartmäßig im Internet-Explorer voreingestellt, was sich aber ganz easy ändern lässt.

Vorinstallierte MSN-Apps ermöglichen einen raschen Einstieg in die Welt der Apps auch für Neulinge.

Im Windows-Store gibt es eine Vielzahl an weiteren Apps, die man sich ganz easy downloaden kann. Den im Testpaket enthaltenen 25€-Gutschein für den Store habe ich zwar noch nicht eingelöst, weiß aber schon ganz genau, welche Apps gedownloadet werden: gaaanz viele Spiele-Apps (für meinen Sohn, der darf nämlich mittesten) und ganz sicher auch eine eBook-Reader App für mich als Leseratte.

Die enthaltene 3-monatige Nutzung des BILDplus-Dienstes ist für mich persönlich jetzt nicht wirklich interessant – vielleicht mag mein Freund sich die ja noch mal ansehen…?

Soweit der erste Eindruck. Weiter geht´s in den nächsten 2 Wochen mit den anderen Berichten, zu denen ihr über folgende Links gelangt:

 


Weiter zu:


Übrigens: meine Testberichte wurden auch auf der offiziellen Microsoft Webseite veröffentlicht! :D

Tags:, , , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Nessaia

Jahrgang 1981 (34) Teilzeit Fashionberaterin

Kommentare (1)

  • Anika Gilke

    |

    Wie sah eure Zusage aus?
    Ich bekam erst die Bestätigungsmail und 2 Tage später eine Mail ob meine Anschrift Aktuell sei und das ich dann vielleicht nächste Woche unter den Glücklichen sein werde und das sie mir alles gute Wünschen.
    Was bedeutet das? Ich Wünsch mir so sehr auch die Chance auf einen Test für das neue Produkt.

    Antworten

Kommentieren