Venta-Luftwäscher LW25: Luftbefeuchter + Luftreiniger in einem – Bericht #2/2

«SPONSORED REVIEW»

Geschrieben von Nessaia. Abgelegt in Review, Technik & Gadgets

 

Die 3-wöchige Testphase des Venta LW25  ist beendet und wir möchten euch hier nun die Ergebnisse vorstellen.

Wer unseren ersten Bericht über den LW25 noch nicht gelesen hat, der kann das hier schnell nachholen. ;-)


Der Venta LW25

Zu Beginn eine kleine Bildergallerie, damit ihr wisst, worüber wir hier eigentlich reden…^^


Bedienung

Die Bedienung des Venta LW25 ist denkbar einfach:

  1. Deckel abnehmen und Wasser bis zur Füll-Markierung in das Gerät geben (wir erinnern uns: der LW25 fasst 7 Liter)
  2. Reinigungsmittel dazu geben (damit das Wasser nicht “umkippt”, sich also keine Algen etc. bilden können)
  3. Deckel wieder  aufsetzen und den Stromstecker in den Heim-Meiler ;-)
  4. Gerät einschalten

Das Gerät wird in einem Raum mit einem Abstand von min. 50 cm von Wänden oder anderen Gegenständen aufgestellt. Das sichert die bestmögliche Ansaug- und Abgabemöglichkeit.


Der Geräuschpegel

Da man an heißen Tagen ja doch ab und an mal die Fenster öffnet, was dem Sinn einer Luftreinigung durch den Venta LW25 im Weg stehen würde, haben wir uns dazu entschlossen, den Venta LW25 in unserem Schlafzimmer auf zu stellen.

Bei geschlossenen Fenstern und geschlossener Tür lief der LW25 am Nachmittag fröhlich vor sich hin und bereitete unsere Raumluft für ein angenehmes Schlafengehen vor. Dabei reinigte er auf Stufe 3 (der höchsten Stufe) einige Stunden lang die Raumluft von umherschwebenden Pollen und Staubflöckchen.

Nachts ließen wir den LW25 dann noch einen Moment auf der niedrigsten Stufe 1 weiter laufen. Diese Stufe ist so geräuscharm, dass man unbeschwert einschlafen kann. Stufe 2 ginge auch noch, Stufe 3 erreicht dann aber doch einen Pegel, der nebenbei laufend zwar nicht extrem störend, jedoch nicht gerade zum einschlafen geeignet ist.


Das Raumklima

Bereits nach dem ersten Gebrauch konnten wir schon nach etwa 4 Stunden Dauerbetrieb auf Stufe 3 einen deutlichen Unterschied im Raumklima feststellen. Es war in unserem Schlafzimmer viel weniger “schwere Luft”, also nicht so drückend. Die Luft – wie soll ich das jetzt beschreiben? – “fühlte” sich regelrecht leichter an. Außerdem roch es auch frischer, trotz geschlossener Fenster & Tür.


Thema Pollen & Staub

Gut, das Raumklima hat sich etwas geändert. Das liegt halt daran, das die Luft von dem Gerät angesaugt und durch dem im Gerät enthaltenen Wasser abgekühlt und wieder an die Raumluft abgegeben wird. Also quasi eine Art Klimaanlage in Kleinformat. Aber ob der LW25 auch wirklich Pollen und Staub aus der Luft filtern kann? Ja, er kann!

Schon bei dem ersten Wasser nachfüllen am 2 Testtag habe wir im Wasser deutliche Ansammlungen von Dreck feststellen können. Mit “Dreck” meinen wir sowohl auf dem Wasser schwimmende Staubteppiche, wie auch auf den Boden gesackte größere Staubteilchen und – tatsächlich – auch Pollen wie z.B. die weißen Schirmchen des Löwenzahns (Pusteblume), die immer so schön durch die Luft schweben.


Thema Gerüche

Laut Hersteller soll der LW25 auch in der Lage sein, die Raumluft von unangenehmen Gerüchen, wie z. B. kaltem Tabakrauch, zu befreien. Natürlich wollten wir auch diesem Versprechen auf den Grund gehen und haben einfach mal getestet.

Nach einem geselligen Abend mit gaaanz viel Zigarettenkosum *uuppss*, haben wir den LW 25 einmal nicht über Nacht im Schlafzimmer, sondern im Wohnzimmer plaziert. Das Gerät lief bei diesem Test über Nacht von ca. 23:00 Uhr – 07:00 Uhr auf Stufe 3 durch. Die Fenster sowie die Zimmertür waren auch hier komplett geschlossen, damit das Gerät seine volle Leistung entfalten konnte.

Und tatsächlich war am nächsten Morgen die Luft vom Zigarrettengeruch befreit. Gut, nicht komplett… ein wenig hat man natürlich noch gerochen, da sich der Qualm ja auch in Teppichen, Gardinen und Möbeln festsetzt – die kann der LW25 nun mal nicht von Gerüchen befreien. Aber die Raumluft selber war deutlich frischer, als wenn wir das Wohnzimmer über Nacht durch offene Fenster belüftet hätten!

Also auch Party-tauglich, der gute Venta LW25… nur mit dem tanzen hapert es ein wenig, da ist er doch ein wenig steif. ;-)


Die Reinigung

Und hier zeigt sich wieder der Vorteil, dass der LW25 mit einem Wasserfilter, statt mit herkömmlichen Filtermatten betrieben wird.

Das verdreckte Wasser konnten wir nun ganz einfach in den Ausguss kippen. Eben schnell das Gerät ausspülen, den Filter kurz abspülen und das Gerät wieder mit frischem Wasser befüllen, zusammen setzen, fertig.

Der gesamte Dreck aus Staub und Pollen war restlos im Ausguss verschwunden. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Filtermatten, an denen der trockene Staub haftet und beim ausschütteln wieder aufgeworfen und somit dann doch wieder im Raum verteilt wird, bindet der Venta LW25 den Staub im Wasser – und was nass ist, kann nicht durch die Luft schweben!


Unser Fazit

Wir sind vom Venta LW25 komplett begeistert!

Er hat nicht nur, wie versprochen, die Raumluft befeuchtet, sondern sie auch tatsächlich von Staub und Pollen befreit.
Das führte dazu, dass wir endlich wieder entspannt durchschlafen konnten, ohne ständig von verstopften Nasen und daraus resultierendem Geschnarche geweckt zu werden. Auch am nächsten Morgen war das Aufwachen ohne sofortiges Greifen nach dem Taschentuch einen angenehme Sache.

Somit ist der Venta LW25 tatsächlich ein super Gerät zum befeuchten und reinigen der Luft von  Hausstaub- & Pollen-Allergikern. Und auch von Tierhaar-Allergikern!

Wie wir bei unserem nächsten großen Wasserwechsel feststellen konnten, waren auch etliche Katzenhaare auf dem Grund des LW25 – und das, obwohl das Schlafzimmer für “Bibi” eine absolute Tabu-Zone ist… da kann man mal sehen, dass auch Tierhaare  ihren Weg in fremde Gefilde finden. Dieser Weg endet jetzt – spätestens im Schlafzimmer – im Venta LW25! ;-)

Als nächstes werden wir uns auf jeden Fall noch die von Venta angebotenen Duft-Sets bestellen und sehen, ob der Duft sich dann auch tatsächlich im gesamten Raum verteilt und somit für einen angenehmen Geruch sorgt.

Außerdem wird unser LW25 demnächst wohl einen seiner “Geschwister” aus dem Hause Venta wieder sehen, denn wir planen die Anschaffung eines weiteren Modells – dann vielleicht eine Nummer größer – für das Wohnzimmer.

Wir können den Venta LW 25 absolut allen Pollen-, Hausstaub-, Tierhaar-Allergikern empfehlen!

Probiert es doch selbst einmal aus und überzeugt euch selbst!Eure eigenen Erfahrungen dürft ihr uns dann gerne hier in den Kommentaren mitteilen.


Der Lw25 ist ein Produkt der Firma Venta -> http://www.venta-luftwaescher.de
Eine Übersicht über die Produkte und das Zubehör findet ihr hier -> http://www.venta-luftwaescher.de/shop/produktuebersicht.html

Blog Marketing

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Nessaia

Jahrgang 1981 (34) Produkttesterin

Kommentare (6)

  • Nina

    |

    Geniale Bilder, toll dokumentiert!!
    Ich bin ein totaler Fan vom Luftwäscher geworden, es ist schon erstaunlich wie viel “Müll” in der Luft herum fliegt.

    Antworten

    • Nessaia

      |

      Danke :-)
      Ganz ehrlich? Als ich den Schlamm am Grund gesehen habe, dachte ich “Oh Gott, wie peinlich. Ich bin ja eine richtige Drecks**…”: Dabei hat das gar nichts mit mangelhafter Haushaltsführung zu tun, sondern tatsächlich mit der in der Raumluft befindlichen Verunreinigung durch Staub, Pollen, Nikotin und wer weiß was sonst noch. Aber erschreckend ist es allemal, was da so in der Luft herumschwirrt und von uns Tag & Nacht eingeatmet wird… brrrrr.
      Naja, nun haben wir ja den LW25, der wird das schon ein wenig angenehmer machen :)

      Antworten

  • Florian vom Luftreiniger-ABC

    |

    Hallo Nessaia, auch wenn der Test nun schon ein paar Tage her ist, gehörst Du doch zu den wenigen Anwendern, die am Ende auch von dem dreckigen Wasser berichten und auch ein paar Fotos zeigen. Viele können sich gar nicht vorstellen, wie viel Staub und Co. sich da innerhalb kurzer Zeit fängt. Und was nicht mehr in der Luft ist, gelangt auch nicht in die Atmwege.

    Wer meint, dass alles sehe bei ihm/ihr Zuhause aufgrund größerer Sauberkeit anders aus, der täuscht und müsste dringend einen Luftwäscher bekommen, um das Ergebnis selbst zu sehen ;)

    Antworten

  • Sabine

    |

    Die Dokumentation ist wirklich super! Ich werde mir zu Hause denke ich auch sowas anschaffen, da mein kleiner auch ein ziemlicher Allergiker ist und dieses System, ja dafür wirklich gut geeignet sein soll!

    In der Kindertagesstätte wo er hingeht, wurde nun ein spezielles System von Beewair eingebaut, was super gegen Bakterien und Viren in der Luft helfen soll. Wenn das bedeutet, dass die Kleinen sich weniger gegenseitig anstecken wäre das natürlich genial!

    Antworten

  • Tim

    |

    Wäägs – ganz ehrlich, als ich die Haare in dem Teller gesehen habe, hat sich mir alles umgedreht. Bin sowieso total empfindlich, wenn es um Haare geht, die nicht da sind wo sie sien sollen. Von dem oben fotographierten Teller könnte ich ehrlich gesagt nie wieder essen!

    Ich fands lustig, wie du geschrieben hast: “Boah ich bin ja eine richtige …” – es geht nicht nur dir so, dass die wenigstens wissen, in was für einer Luft sie eigentlich leben. Das betrifft ja nicht nur die Wohnungen und Häuser, sondern auch die Stadtluft, in die tausende Tonnen Abgase entströmen. Eigentlich sollte ja jeder aber zumindest ein INteresse dran haben, wenigstens daheim eine saubere Luft zum Atmen zu haben und bevor aber viele Leute das Geld für einen Luftreiniger ausgeben, ein Tipp von mir: Unter http://www.beewair.de/raumluft-check/ findet ihr ein Angebot für eine Luftuntersuchung vom Unternehmen beewair, das es erst seit kurzem gibt und sich auf Luftreinigung spezialisiert hat. Die kommen, nehmen “ein Stück Luft” mit von der Wohnung und untersuchen es auf den Schadstoffgehalt – dann weiß man sofort, ob sich die Anschaffung eines Luftreinigers lohnt.

    Grüße, Tim

    Antworten

  • Tim

    |

    Nachtrag: Ach was, auf das Unternehmen hat ja schon mein Vorposter … was es nicht alles gibt XD

    Antworten

Kommentieren